• porsche
  • 0907751 Slideshow
  • Porsche Slideshow 2
  • Unbenannt
  • a 0004
  • Porsche Slideshow
  • a 0005

News

Saisonfinale am Sachsenring

am .

Nach dem tollen 2. Rang in Hockenheim wollten wir den Schwung mitnehmen und in den letzten zwei Rennen der Saison noch einmal ganz vorne mitmischen. Doch für Patricija war es das erste Mal am Sachsenring und dementsprechend schwierig, gleich ihr Limit zu finden. Ich hatte Spass doch dieser wurde leider nicht belohnt.

Endlich wieder auf dem Podium!

am .

Bei sommerlichen Temperaturen bestritten wir vergangenes Wochenende die zweitletzte Runde der ADAC GT4 Germany. Nach dem grossen Frust aus den drei Rennen zuvor wurden wir durch die Organisation endlich konkurrenzfähig gemacht. Mehr Motorenleistung schloss die Lücke von mehr als 10km/h, die uns an Topspeed im Vergleich zu den anderen Autos fehlte. Wir nutzten die Chance und holten uns mit dem zweiten Platz den ersten Podestplatz diese Saison.

Keine Punkte am Nürburgring

am .

Nur eine Woche nach dem Rennen in Zandvoort bestritten wir bereits die nächsten beiden Rennen der GT4 am berühmten Nürburgring. Statt endlich mal da mitzumischen, wo wir sein sollten, gab es auch an diesem Wochenende keine Punkte für uns. Man sollte die Fehler immer bei sich selber suchen, doch in diesem Falle wurden wir schlicht und einfach von der Organisation um eine gute Performance gebracht...

Altes hinter sich lassen...!

am .

Die Sommerpause ist vorbei und endlich konnte ich vergangenes Wochenende wieder im Auto sitzen. Auf der zukünftigen Formel 1 Strecke in Zandvoort bestritt ich die 3. Runde der GT4 Germany. Hoch motiviert und so gut wie nur möglich vorbereitet, reiste ich dahin zurück, wo ich vor drei Jahren einen heftigen Überschlag hatte.

Die Achterbahnfahrt geht weiter!

am .

Zwei Punkte aus zwei Rennen und der letzte Platz in der Teamwertung war die enttäuschende Bilanz nach dem Rennwochenende in Oschersleben. Die Disqualifikation kostete uns sieben Punkte. Die Devise für die zweite Runde der GT4 Germany war also klar. Es mussten Punkte her, um nicht den Anschluss zu verlieren!

Neues Team, altes Pech!

am .

Nicht mehr im McLaren sondern in einem Audi R8 LMS GT4 startete ich vergangenes Wochenende in die ADAC GT4 Germany. Trotz hart arbeitenden Mechanikern und toller Teamatmosphäre wollte auch der Start ins Rennjahr 2019 nicht gelingen...

Weiterhin vom Pech verfolgt

am .

Es war ein enttäuschendes Rennwochenende in Brands Hatch vor etwas mehr als einem Monat. Doch auch am vergangenen Rennwochenende in Misano konnten wir nicht wirklich eine Trendwende realisieren. Wir zeigten zwar mit einem 4. Platz in der Kategorie, dass wir konkurrenzfähig sind, mussten jedoch im zweiten Rennen einen weiteren Ausfall hinnehmen.

Viel Frust in Brands Hatch

am .

Nach einem erfolgreichen ersten Rennwochenende in Zolder wollten mein Teamkollege Paul Rees und ich in Brands Hatch unsere gute Form bestätigen. Viel Sonnenschein, warme Temperaturen und ein neues Design des Autos waren ideale Voraussetzungen, um ein gutes Wochenende zu absolvieren. Was jedoch aus den zwei Rennen resultierte waren Null Punkte und viel Frust.

A38I0522

Toller Auftakt in die GT4 European Series

am .

Vor knapp einer Woche fand die erste Runde der GT4 European Series in Zolder, Belgien statt. In den zwei Rennen fuhren mein Teamkollege Paul Rees und ich nicht nur zweimal in die Top 10 sondern auch bereits das erste Mal aufs Podest! 

0P4A4046

Ein wahrgewordener Traum

am .

Es ist kaum zu beschreiben, wie sehr ich mich auf das Rennen von Monaco freute.  Die Vorstellung, dass ich auf einer der legendärsten Strecken der Welt fahren werde, erfüllte mich mit purer Vorfreude, aber auch mit einer gewissen Anspannung. Wer Fehler macht, landet in der Leitplanke und fertig ist das Abenteuer.

porsche 39974

Der Abschluss einer vielversprechenden Saison

am .

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich darf stolz auf dieses als Rennfahrer zurückblicken. Meine erste Saison in einem GT-Rennwagen wurde zugleich auch die Erfolgreichste, die ich in meinen fünf Jahren Rennsport erleben durfte. Von den insgesamt 20 Rennen, die ich in diesem Jahr fuhr, stand ich 12 Mal auf dem Podest.

Rennbericht von Spa-Francorchamps

am .

Vergangenes Wochenende fand die zweitletzte Runde des Porsche Sports Cup statt. Auf der legendären Rennstrecke von Spa Francorchamps waren circa 60 Autos am Start.

Zu heisse Temperaturen am Nürburgring

am .

Endlich war es wieder soweit und ich durfte auf der Grand Prix Strecke des Nürburgrings meine Runden drehen. Nebst guten Resultaten war dann schlussendlich aber nicht nur das Wetter zu heiss.

 

Das Beste kommt zum Schluss!

am .

Meine zweite Formel 4 Saison ging letztes Wochenende in Misano zu Ende. Ein Podestplatz und der neunte Gesamtrang sind das Resultat eines spektakulären Saisonabschluss.

2015 img F4 Misano rindlisbacher 1